1938

Gründung des Familienunternehmens
durch den Großvater Anton Kofler sen. in der Malserstrasse in Landeck, Tirol.
Die Geschäftstätigkeit konzentrierte sich vornehmlich auf den Import von Obstwaren aus Südtirol.
Begonnen mit einem kleinen Obstgeschäft im Zentrum von Landeck, expandierte der Großvater in den Nachkriegsjahren, und begann sogleich mit der Auslieferung von Obst- und Gemüsewaren an die Gastronomie im Raum Landeck.

1938

1965

Die Söhne Anton mit Gattin Ida und Walter mit Gattin Christl übernehmen das Unternehmen und firmieren neu unter dem Firmennamen „Gebrüder Kofler GmbH“.
Die Belieferung der Gastronomie im Tiroler Oberland mit Frischwaren wie Obst und Gemüse wird weiter ausgebaut und das Unternehmen blüht neu auf.

1970

Der Expansionskurs hält an und das Unternehmen entschließt sich zu einem Neubau mit großzügigen Lagerräumen in der Innstrasse 34 in Landeck.

1989

Mit Martin und Anton jun. beginnt nun die dritte Generation die Geschicke des erfolgreichen Familienunternehmens mitzuleiten und die Marktpositionierung international auszubauen.

1990

Die Lagerkapazitäten des eigenen Tiefkühlhauses ermöglichten nun, in immer größeren Mengen einzukaufen. Es wurde begonnen, vermehrt die Waren aus den Ursrprungsländern direkt zu importieren.
Bei der Auswahl der Lieferanten ist die Qualität das einzige Entscheidungskriterim. In einer ersten Phase konzentrierte man sich auf die Direktimporte von Frischgemüse aus den Ursprungsländern Europas.
Bei der Überseeware wird mit namhaften Spezialisten in Holland und Frankreich zusammen gearbeitet. Bei den Tiefkühlprodukten konzentrierte man sich auf jene Länder, die optimale Voraussetzungen bieten.

1990

1995

Weiterer Ausbau der Liefergebiete in Tirol bis Innsbruck um die ständig steigende Nachfrage nach Direktimporten der Fa. Kofler gerecht zu werden. Entwicklung der hauseigenen Marke „Seaworld“, welche höchste Qualität aus dem Hause Kofler im Seafoodbereich garantiert.

2000

Die bisherige Lagerkapazität reicht nicht aus und der Neubau des Tiefkühlhauses mit einer zusätzlichen Lagerkapazität von 1300 TK-Paletten wird fertiggestellt. Nunmehr verfügt das Unternehmen über eine Lagerkapazität von 1800 Tiefkühlpaletten (á 500 kg). Dies entspricht ca. 90 LKW-Zügen á 20 Tonnen.

2001

Umstellung von Fahrverkauf auf Vorverkauf. Dadurch konnte eine deutliche Qualitätsverbesserung erzielt werden, sowie die Lagerung der Frischprodukte verkürzt werden.

2006

Neubau einer Frisch- und Tiefkühlhalle für zusätzliche 600 Paletten, sowie Erweiterung des Trockenlagers.

2010

Neubau der Schauküche "Kofler´s Kochstudio"Ab sofort bietet sich die Möglichkeit in unserem Betrieb Kochkurse,Produktpräsentationen und Produktschulungen durchzuführen.